Zwoa Brettln a g´führiger Schnee, juche…

… so hieß es am 13. März für die Kinder der 3b, 4a und 4c und viele Eltern, die uns gerne begleiten haben.

Mit einem Stockautobus ging es bereits um 7.30 Uhr los nach Annaberg. Während unserer Anreise machten uns ein paar Regentropfen Sorgen.

Als wir aber in Annaberg ankamen, zeigte sich sofort die Sonne und sollte uns den ganzen Tag über begleiten.

Bald hatten alle die Schischuhe an, die Helme auf und die Schi angeschnallt und dann konnte es endlich los gehen.

Jede Klasse war in zwei oder drei Gruppen aufgeteilt. Zum Glück hat es in diesem Winter genug geschneit, somit fanden wir auch noch Mitte März schöne Pisten zum Schifahren vor.

Nach etwa zwei Stunden Schispaß gab es ein köstliches Mittagessen im Teichstüberl. Aber zu lange durfte die Pause nicht dauern.

Nachdem alle gestärkt waren, sausten wir wieder für zwei Stunden die Pisten hinunter ins Tal. Um 15.30 Uhr hieß es Abschied nehmen und wir traten die Heimreise nach Perchtoldsdorf an.

Wer glaubt, dass alle Kinder müde und erschöpft waren, irrt. Die Busfahrt war lustig, fröhlich und alle hatten sich viel zu erzählen.