Ateliers

Giraffentreffen  – miteinander reden, streiten, lachen

‚Giraffentreffen‘ ist ein Atelier für Kinder der
dritten und vierten Schulstufe, in dem die
 „Gewaltfreie Kommunikation“ nach
Marshall B. Rosenberg im Mittelpunkt steht.

Da die Giraffe das Landtier mit dem größten Herzen ist, nutzt sie Rosenberg als Symbolfigur für die ‚Gewaltfreie Kommunikation‘. Die Giraffensprache trägt zu einem wertschätzenden Miteinander bei und ist eine Bereicherung und Hilfe für unsere Kinder beim Lösen von Konflikten.

Schwerpunkte: Konzept der ‚Gewaltfreien Kommunikation‘ und ‚Giraffensprache‘ als Element kennenlernen, hilfreiche Kommunikationsformen erlernen und anwenden, Kommunikations- und Gesprächsregeln kennen und anwenden, Präsentationstechniken, Feedback annehmen und geben können, Problem- und Konfliktsituationen bewältigen und konstruktiv lösen, Umgang mit Mobbing;

T A N Z: T änze A ller N ationen und Z eiten

Wir spielen, singen und stellen uns auf unterschiedliche Rhythmen ein. Bewegung und Tanz heißt für uns: von Menuett bis Hip Hop, von Volkstanz bis Trommeln, von Klatschspielen bis Zumba.
Beim Tanzen wird die Körperwahrnehmung der Kinder geschult und Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gestärkt. Durch das Überkreuzen der Körpermitte werden im Gehirn neue Verbindungen geknüpft, die wiederum auf Lernprozesse wirken. Auch das aufeinander Achten und miteinander Tun ist ein wichtiger Aspekt dieser Spiel- und Tanzeinheit. Bei diversen Schulfesten und verschiedenen anderen Veranstaltungen ist die Tanzgruppe immer wieder mit Begeisterung und Spaß dabei.

Zauberlabor-Forschen, Staunen und Entdecken

Kinder sind von Beginn an neugierig und erforschen ihre Umgebung.

  • Was steckt in unseren Farben?
  • Kann Wasser wandern?
  • Was ist Magnetismus?
  • Was kann schwimmen und was sinkt?
  • Wieso gehen Wasserläufer nicht unter?
  • Können Rosinen tanzen?
  • Wie funktioniert Strom?

All diesen Fragen gehen die Kinder im Zauberlabor auf den Grund.
Wir gehen gemeinsam auf Spurensuch! Die Kinder entdecken die Natur und ihren Wandel im Jahreskreis.

Beim Forschen werden alle Sinne der Kinder beansprucht. Sie lernen naturwissenschaftliche Phänomene zu „be-greifen“ und unter die Lupe zu nehmen und gewinnen Grundkenntnisse über die vier Elemente.

Die jungen Forscher und Forscherinnen stellen Vermutungen auf und dürfen diese durch unterschiedliche Methoden und Versuche überprüfen. Dabei wird ihr kreatives Denken und lösungsorientiertes Handeln geschult.

Kinder werden bei einem forschenden Entdeckungsprozess begleitet und gemeinsam gehen wir auf eine spannende Reise in die Welt der Wissenschaft!

„Das klinget so herrlich, das klinget so schön!“ – Unser Schulchor

Gemeinsames Singen bedeutet gelebte Gemeinschaft, Förderung der individuellen Ausdrucksfähigkeit und vor allem: Freude an Musik, Melodie und Rhythmus!
Darüber hinaus treffen sich „Groß und Klein“ immer wieder zum gemeinsamen Musizieren und künstlerischen Austausch im Gruppenraum. Bei Schulveranstaltungen und Festen erleben die Kinder die Freude am zusammenwirkenden Gestalten sowie das Hochgefühl des Auftretens.

Theaterwerkstatt –
unsere Schauspieler, die sich zur Schau stellen

Theater improvisieren und spielen ist ein lustvoller Weg den Schatz der verborgenen Kräfte zu entfalten!
Körperbewusstsein, Ausdrucksformen, Sprachgefühl, Mimik, Gestik und Stimmbildung werden bewusst gemacht. In verschiedenen Übungssequenzen und lustbetonten Spielvarianten spüren die Kinder sich selbst und ihre Wirkung auf andere. In den Theaterstücken schlüpfen die Kinder in unterschiedliche Rollen und Charaktere.
Einfach zu erlernende Schauspieltechniken variieren die Möglichkeiten der Darstellung und machen fit für den „Auftritt“ im alltäglichen Leben.

Kontakt

Volksschule Perchtoldsdorf Roseggergasse
Roseggergasse 2-6
2380 Perchtoldsdorf

Anfahrt
+43 1 869 35 28
+43 1 869 85 90

Email senden
www.vsroseggergasse.at